Questionmark Perception
Oct 20 2021 |
Logged in as : candidate
Change font size

Introduction

Einführung

Dies ist die EXIN DevOps Master™ (DEVOPSM.DE) Musterprüfung. Es gilt die Prüfungsordnung von EXIN.

Die Musterprüfung besteht aus 50 Multiple-Choice-Fragen. Zu jeder Multiple-Choice-Frage werden mehrere Antwortmöglichkeiten angeboten. Es gibt jeweils eine richtige Antwort.

Bei dieser Prüfung können maximal 50 Punkte erzielt werden. Für jede korrekte Antwort gibt es 1 Punkt. Um die Prüfung zu bestehen, müssen Sie mindestens 33 Punkte erzielen.

Die Bearbeitungszeit beträgt 120 Minuten.

Viel Erfolg!





Copyright © EXIN Holding B.V. 2020. All rights reserved.
EXIN® is a registered trademark.
DevOps Master™ is a registered trademark.

Question

1  of 50
Was ist ein gutes Argument für die Einführung von DevOps in einer Organisation?

Question

2  of 50
Der CTO denkt, dass es am wirksamsten wäre, bestimmte Lean-Konzepte bei der Umsetzung von DevOps anzuwenden

Welche Prinizipien oder Praktiken von Lean sind bei der Einführung von DevOps am wirksamsten?

Question

3  of 50
Was muss gegenüber einem konventionellen Projekt geändert werden, damit ein Projekt in DevOps erfolgreich ist?

Question

4  of 50
Alle Teams die DevOps einführen, könnten als Teamverbund bezeichnet werden.

Welches Prinzip sorgt am besten dafür, dass ein Teamverbund funktioniert?

Question

5  of 50
Für die Implementierung von DevOps stehen verschiedene Quellen an Wissen, Standards und Praktiken zur Verfügung.

Welche der folgenden Quellen gilt für die erfolgreiche DevOps-Implementierung als entscheidend?

Question

6  of 50
Kollaboration ist einer der vier Säulen des wirksamen DevOps.

Warum ist dies so wichtig?

Question

7  of 50
Sie sind der Eigentümer eines kleinen DevOps-Unternehmens mit 5 Mitarbeitern, das mobile Apps für behinderte Kinder baut. Eine der Apps, auf die Ihr Team äußerst stolz ist, ist eine App, mit der autistische Kinder ihren Tag selbst planen können.

Weil die App so erfolgreich war, wird Ihr Team gebeten, sie auszubauen und auch auf andere Menschen anzupassen, die ebenfalls von der selbständigen Planung ihres Tags profitieren würden. Diese Bitte wird den Code unweigerlich komplexer machen und geht mit einigen technischen Herausforderungen einher, die das Team meistern muss.

Sie gehen davon aus, dass Sie für den Auftrag sehr gut bezahlt werden und nehmen diesen an. Nach ein paar Wochen jedoch streitet sich Ihr Team. Sie werden ebenfalls wütend und achten stärker darauf, was die einzelnen Mitglieder Ihres Teams tun. Sie arbeiten regelmäßig gemeinsam mit Ihrem Team und können so alle eventuellen Fehler im Code, die Sie entdecken, schnell korrigieren.

Obwohl genügend Arbeit erledigt wird, ist Ihr Team auch weiterhin wütend und Sie erkennen, dass das Team teilweise nicht die richtige Denkweise (Mindset) für DevOps hat.

Welche Strategie eignet sich am besten zur Lösung dieses Problems?

Question

8  of 50
Sie halten Ihr Entwicklungsteam für ein echtes Team.

Was ist ein sicheres Zeichen dafür, dass Ihr Entwicklungsteam nicht nur eine Gruppe, sondern ein echtes Team ist?

Question

9  of 50
AppAtoZ verzeichnet ein phänomenales Wachstum bei der Entwicklung und Bereitstellung von mobilen Anwendungen für iPhone und Android-Plattformen.

Die Entwicklungsteams dieses Startups stehen unter unglaublichem Druck, weil sie für ihre aktuellen mobilen Applikationen schnell Verbesserungen in kürzester Zeit bereitstellen müssen. Die Teams haben in den letzten sechs Monaten im Schnitt 60 Stunden pro Woche gearbeitet. Die Geschäftsführung ist sehr zurückhaltend was Neueinstellungen anbetrifft und eher darauf bedacht, die Umsatzerlöse zu steigern und gleichzeitig die operativen Kosten und die Entwicklungskosten zu senken.

In den letzten Monaten war eine Erhöhung der Fehlzeiten festzustellen. Mitarbeiter meldeten sich krank und einige Mitarbeiter von AppAtoZ kündigten sogar, was die Arbeitsbelastung der aktuellen Mitarbeiter noch weiter erhöht. Aufgrund der für die Einstellung und Einarbeitung eines neuen Mitarbeiters benötigten Zeit wird sich die Arbeitsbelastungen des Entwicklungsteams nicht so schnell verringern.

Welche langfristigen Strategien sind hinsichtlich Mitarbeiter-Burnout und Stress zu berücksichtigen?

Question

10  of 50
Sie arbeiten in einem DevOps-Team als Entwickler und versuchen die Zusammenarbeit zwischen allen Mitgliedern des Teams zu erleichtern. Ihr Team umfasst zwei männliche Senior-Entwickler und eine Junior-Systemadministratorin.

Ihre Team-Mitglieder hatten einen schwierigen Anfang und haben sich nicht vertragen. Sie sind damals eingeschritten und haben versucht, zwischen den Mitgliedern zu vermitteln. Das hat funktioniert, denn Ihr Team streitet sich nicht mehr und erledigt viel mehr Arbeit.

Jetzt bemerken Sie ein neues Muster. Die Junior-Administratorin stimmt den Senior-Entwicklern bei allem zu.

Wie sollten Sie auf dieses Muster reagieren?

Question

11  of 50
Warum versprechen Agile und Scrum eine schnellere und besser planbare Software-Entwicklung?

Question

12  of 50
Was versteht man unter „Lightweight ITSM“?

Question

13  of 50
Sie arbeiten für ein Unternehmen, das Lean- und Agile-Praktiken umsetzt. Ihr CEO ist nicht überzeugt, dass sich die Implementierung einer weiteren neuen Methode, nämlich DevOps, lohnt.

Sie sind DevOps-Experte. Sie sind der Meinung, dass DevOps allen Unternehmen, die Software entwickeln, Vorteile bietet.

Welche Vorteile bietet DevOps für Ihr Unternehmen?

Question

14  of 50
Die Geschäftsführung fordert die IT-Abteilung auf, den Business Support und die Anpassung an die Unternehmensziele zu verbessern. Sie sind der CIO und entschließen sich u.a. die Arbeitsbelastung im IT-Betrieb zu reduzieren.

Wie hilft Ihnen DevOps am besten dabei, Ihr bestehendes Service Level Management zu verbessern?

Question

15  of 50
Welche Umsetzung von DevOps eignet sich für ein Unternehmen, das mit dem System-of-Records-Ansatz (SoR) arbeitet am besten ?

Question

16  of 50
Was ist der größte Vorteil, den die Verwendung des Obeya-Systems bietet?

Question

17  of 50
Sie arbeiten in einem Software-Unternehmen, das gerade erst beginnt, DevOps einzusetzen. Sie realisieren, dass sich nicht nur die Kultur der Organisation, sondern auch ihre Praktiken und Tools ändern sollten. Das Unternehmen überwacht bereits Softwareprojekte bezüglich eventueller Probleme.

Sie schlagen die Ergänzung folgender Maßnahmen vor:
  • Automatisierung des Change Management-Prozesses
  • Implementierung von Authentifizierung, damit nur autorisierte Änderungen durchgeführt werden
Warum ist dies notwendig?

Question

18  of 50
Virtualisierung und Cloud Computing sind Techniken die DevOps-Praktiken unterstützen und erleichtern können.

Inwiefern unterstützen sie DevOps?

Question

19  of 50
Service Level Agreements (SLA) sind für jedes Projekt wichtig, weil das, was Sie mit dem Kunden vereinbaren, spezifiziert wird. Bei DevOps dienen die SLA darüber hinaus noch einem weiteren wichtigen Zweck.

Welcher Zweck ist dies?

Question

20  of 50
Ihr Team muss für ein neues Produkt eine Deployment Pipeline entwickeln. Im Rahmen der Continuous Integration (kontinuierlichen Integration) müssen Sie die Commit-Phase der Pipeline definieren. Sie erörtern diese Phase mit den Mitgliedern Ihres Teams.

Der Process Master sagt: „Die Definition of Done (Definition von 'fertiggestellt') sollte in oder vor der Commit-Phase festgelegt werden. Ist der Code bei der Durchführung des Commits nicht Done (fertiggestellt), sollte die Arbeit eingestellt werden.“

Ist diese Aussage richtig?

Question

21  of 50
Was ist der größte Vorteil, den mehr Teamdiversität mit einer größeren Bandbreite an persönlichen Hintergründen und Kulturen bietet?

Question

22  of 50
Sie arbeiten für ein kleines Unternehmen mit nur einem DevOps-Team. Ihr DevOps-Team arbeitet an einer Anwendung, die mehrere Komponenten umfasst. Manche dieser Komponenten sind neu, andere müssen lediglich aktualisiert werden.

Derzeit hat jede Komponente ihre eigene Deployment Pipeline. Das Team ist stolz, dass es bei den meisten Deployment Pipelines Continuous Delivery (kontinuierliche Lieferung) durchführt. Das Team produziert viel und seine Ergebnisse sind qualitativ hochwertig.

Was sollten Sie tun?

Question

23  of 50
Sie bewerten das mittelständisch bis große Unternehmen Company Builders, das vor einigen Jahren die DevOps-Praktiken eingeführt hat.

Company Builders hat Sie damit beauftragt, den aktuellen DevOps-Reifegrad im Unternehmen zu bestimmen. Danach sollen Sie Verbesserungsvorschläge unterbreiten. Das Unternehmen möchte wissen, auf welchen Bereich es sich konzentrieren soll, um die nächste Stufe zu erreichen: Stufe 2 - Quantitativ gesteuert.

Sie stellen fest, dass der Reifegrad in den meisten Bereichen der Stufe 1 - konsistent - entspricht. Es gibt jedoch zwei Ausnahmen:

  1. Environments and Deployment. Dieser Bereich ist für abgestimmte Deployments zuständig und prüft Release- und Rollback-Prozesse.
  2. Build Management and Continuous Integration (kontinuierliche Integration). In diesem Bereich werden regelmäßig automatisierte Builds und Tests durchgeführt. Jeder Build kann in einem automatisierten Prozess vom Source Code heraus wiederhergestellt werden.
Bestimmen Sie mit Hilfe der bereitgestellten Informationen den Reifegrad dieser beiden Bereiche. Geben Sie dann Ihre Empfehlung ab, was schwerpunktmäßig verbessert werden sollte.

Auf welchen dieser beiden Bereiche sollte das Unternehmen Company Builders sich konzentrieren, bevor es zur Stufe 2 übergeht?

Question

24  of 50
Ihr Unternehmen verkauft seinen Kunden einen Online-Backup-Dienst. Jetzt hat einer der Kunden Sie gebeten, neue Funktionen in Ihren Service zu implementieren. Der Kunde möchte die neuen Funktionen innerhalb einer Woche. Anderenfalls sucht er sich einen anderen Anbieter.

Sie glauben, dass die neuen Funktionen wichtig sind und wissen, dass das Entwicklungsteam diese schnell bauen kann. Sie stoßen jedoch auf folgende Probleme:
  • Die Tester brauchen lange, um Bugs zu schließen.
  • Die Tester finden Bugs, die von den Entwicklern schon lange behoben wurden.
  • Demonstrationen der funktionierenden Anwendung sind selten.
  • Showcases finden nur selten statt.
Was ist Ihr Problem und wie sollten Sie dieses lösen?

Question

25  of 50
Welchen Vorteil bietet die Continuous Integration (kontinuierliche Integration) im Rahmen des wirksamen DevOps?

Question

26  of 50
Eine multinationale Organisation will die Commits aus den dezentralen Standorten in einer zentralen Ablage in Dallas, im US-Bundesstaat Texas, zusammenführen und hat dabei einige Probleme. Die dezentralen Standorte sind u.a. Mexico City, Paris, San Diego und England. Die Regionen führen ihre Commits zu unterschiedlichen Zeiten durch. Manchmal ist es unklar, ob Tests fehlgeschlagen sind oder nicht.

Vier verschiedene Praktiken sind möglich:

  1. Auf einen fehlgeschlagenen Build sollte man keinen Code einchecken.
  2. Lassen Sie alle Commit Tests vor dem eigentlichen Commit immer lokal laufen oder sorgen Sie dafür, dass der für die Continuous Integration (kontinuierliche Integration) zuständige Server dies für Sie erledigt.
  3. Warten Sie bis die Commit-Tests abgeschlossen sind, bevor Sie weitermachen.
  4. Fehlgeschlagene Tests sollten nicht auskommentiert werden
Welche dieser Lösungen eignen sich am besten, um sicherzustellen, dass die dezentralen Standorte ihre aktuellen Probleme ansprechen?

Question

27  of 50
Denken Sie an die Anatomie einer elementaren Deployment Pipeline.

Welche Stufe stellt sicher, dass das System auf funktionaler und nicht-funktionaler Ebene funktioniert?

Question

28  of 50
Eine der Best Practices von DevOps besteht darin, für das Software-Deployment in jeder Umgebung, in der Ihre Anwendung läuft, den gleichen Prozess zu verwenden. So wird sichergestellt, dass der Build wirksam getestet wird. Sie automatisieren Ihren Prozess für den Build und die Bereitstellung mit Hilfen von Skripten.

Welche Methode eignet sich hierfür am besten?

Question

29  of 50
Nach dem Release eines neuen IT Service fällt ein Job im IT-Betrieb unerwartet weg.

Was ist kein stichhaltiges Argument hierfür?

Question

30  of 50
Das Unternehmen AppBC arbeitet mit DevOps. Das Unternehmen hat Continuous Deployment (kontinuierliche Bereitstellung) umgesetzt, verfügt über eine solide Deployment Pipeline mit hoch automatisierten Abnahmetests und liefert täglich neue Software an die Produktivumgebung.

AppBC hat eine große Datenbank und viele Benutzer. Das Unternehmen verfügt über eine umfassende und solide Strategie für Kapazitätstests. Da die IT-Umgebung von AppBC relativ groß und komplex ist, tauchen mit jeder neuen Version einige Bugs in der Produktivumgebung auf.

Welche Strategie könnte AppBC am besten helfen, diese Bugs zu vermeiden?

Question

31  of 50
DevOps bedient sich wichtiger Konzepte von Agile, die von dem Toyota Produktions-System (TPS) abgeleitet wurden.

Warum ist One-piece-flow (in einem Rutsch) bei der Einführung von DevOps wichtig?

Question

32  of 50
Die S-Gruppe, ein mittelständischer KfZ-Zulieferer beliefert ein großes Unternehmen, die T Motors-Gruppe mit KfZ-Teilen. Das Geschäft mit der T Motors-Gruppe beträgt fast 60% des Gesamtumsatzes der S-Gruppe.

Der Vorstand trifft sich, um über die neue Zusammenarbeit zu sprechen. Die T Motors-Gruppe verlangt, dass die S-Gruppe auf Just-in-Time-Lieferung umstellt. Anderenfalls wird die T Motors-Gruppe ihr Geschäft von der S-Gruppe abziehen. Die S-Gruppe würde das nicht überleben, die Umstellung auf Just-in-Time (JiT) ist damit dringend. Die Änderung muss innerhalb von 6 Monaten abgeschlossen sein. Es bleiben also maximal 5 Monate zur Vorbereitung.

Eine der umzusetzenden Maßnahmen ist die Rückverfolgung von Teilen mittels Radio Frequency Identification (RFID). Dies soll zur Transparenz des Produktionsprozesses beitragen. Zur leichteren Umstellung auf RFID muss der aktuelle Prozess schnell überprüft werden.

Die CIO wird gebeten, das Management des Change Prozesses zu übernehmen. Sie glaubt, dass die Umstellung gelingen kann, wenn die S-Gruppe mit einem DevOps-Ansatz ein Minimalrelease erstellt. Im Idealfall wird für die Produktion mit RFID zuerst ein Konzept entwickelt und das Produktionsleitsystem mit Hilfe der RFID-Daten dann erst im letzten Schritt umgesetzt. Aufgrund der Kürze der Zeit können diese Schritte jedoch nicht der Reihe nach durchgeführt werden und sollen daher gleichzeitig erfolgen.

Die CIO stellt Em für das Projekt ab. Em ist Scrum Master. Das Entwicklungsteam bereitet sich auf den Bau einer Deployment Pipeline vor.

Em stellt fest, dass das Entwicklungsteam mit Begeisterung bei der Sache ist und fleißig arbeitet. Allerdings mangelt es dem Team etwas an Disziplin. Außerdem muss die Releasefrequenz erhöht werden.

Auf was sollte sich Em zuerst konzentrieren?

Question

33  of 50
Ihr DevOps-Team arbeitet gut und in einem nachhaltigen Tempo zusammen. Sie planen genügend Pufferzeiten in den Prozess ein, so dass das Team über genügend Zeit und Konzentration verfügt, um die Builds sorgfältig zu prüfen und zu testen. Derzeit erfolgen Deployment und Testen in Ihrem Team manuell. Das Tempo des Teams ist hoch genug, um dem Unternehmen regelmäßig großen Mehrwert zu liefern.

Ihr CEO hat Sie um Ihren Rat bezüglich der Automatisierung in diesem Team gebeten.

Welchen Rat sollten Sie ihm geben?

Question

34  of 50
Eine CIO teilt Michael, ihren zuverlässigsten Mitarbeiter und Scrum Master, in ein Projekt ein. Das Entwicklungsteam bereitet sich auf den Bau einer Deployment Pipeline vor.

Michael vertraut den guten Absichten und der Spontanität des Entwicklungsteams, wünscht sich aber etwas mehr Disziplin. Außerdem sollte die Releasefrequenz erhöht werden. Michael möchte, dass das Entwicklungsteam häufigere Releases umsetzt.

Ein Teammitglied sagt dazu: „Am wichtigsten ist die Automatisierung der Deployment Pipeline. Daher sollten wir die Deployment Pipeline zuerst automatisieren“.

Ist diese Aussage richtig?

Question

35  of 50
Ihr Unternehmen stellt seine Arbeitsweise auf DevOps um. Ihr Team ist in diese Änderung eingebunden. Die Teammitglieder diskutieren die Best Practices für die Commit-Phase des Codes.

Ihr Kollege Sun sagt: „Wenn ein Build fehlschlägt und keiner die Verantwortung übernimmt, sollten wir den Verantwortlichen ermitteln und ansprechen, damit er den Build reparieren kann.“

Ist dies eine gute Idee?

Question

36  of 50
Das Entwicklungsteam von XAppGo ist mit seinen aktuellen Testpraktiken zahlreichen Herausforderungen begegnet. Aktuell setzt das Team für die Abnahme einen manuellen Testprozess ein. Die Entwickler glauben, dass die von ihnen erstellte Unit-Testsuite ausreichend Schutz vor Regressionen bietet.

Das Entwicklungsteam gibt bei jedem Release 1 Million für die manuellen Abnahmetests aus. Die obere Leitung hat vorgegeben, dass das Entwicklungsteam automatisierte Abnahmetests einführen muss, um die Gesamtkosten für das Testen zu reduzieren und die Zahl der Code-Fehler und Regressionen in der Produktivumgebung auf ein Mindestmaß zu beschränken.

Welche Grundsätze müssen Sie im Hinblick auf die Automatisierung bei der Festlegung der Abnahmekriterien für Ihre Anwendung befolgen?

Question

37  of 50
Was ist der effektivste Mechanismus für die automatisierte Datenmigration?

Question

38  of 50
Das Unternehmen X-AppGo hat Schwierigkeiten mit seinen Rollback-Prozessen. Bei der Ausführung von Rollback-Skripten kommt es häufig zu kritischen Datenverlusten in den Datenbanken der Produktivumgebung.

Wann können Rollback-Skriptenicht ohne kritische Datenverluste ausgeführt werden?

Question

39  of 50
ACMECONST hat bei der Bereitstellung von Software-Upgrades für seine Anwendung und bei den Hardware-Aktualisierungen seiner Router und Switches viele Ausfälle der Anwendung und der Hardware erlebt.

Nachdem diese Ausfälle während des für die Instandhaltung reservierten Zeitfensters aufgetreten sind, war es für das Unternehmen sehr schwierig, den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen. Die Wiederherstellung hat das normalerweise für die Instandhaltung vorgesehen Zeitfenster überschritten und die Ausfallzeit ihrer kritischen Anwendungen verlängert.

Eine automatisierte Bereitstellung und autonome Infrastruktur kann in einer solchen Situation hilfreich sein. Dabei gibt es jedoch Einiges zu berücksichtigen.

Was muss sorgfältig gemanagt werden, um das Risiko einer Störung beim Deployment in die Produktivumgebung zu reduzieren?

Question

40  of 50
Das Unternehmen X-AppGo hat Schwierigkeiten mit seiner zentralen Applikation. Die Applikation arbeitet nicht ordnungsgemäß mit anderen externen Applikationen zusammen. Diese externen Applikationen müssen effektiv bestimmte Datenvariablen erhalten, damit bestimmte Calls ausgeführt werden können. Die Kernapplikation wird von einem Team entwickelt, das das Unternehmen aus nachvollziehbaren Unternehmensgründen beibehalten möchte.

Einer der Entwickler schlägt vor, eine Komponente aus der X-AppGo Codebasis auszugliedern, um das Schnittstellenproblem zu bearbeiten.

Was sind in diesem Fall gute Argumente für diese Ausgliederung und die separate Betrachtung einer Komponente?

Question

41  of 50
Selbst bei den kleinsten Anwendungen besteht eine Abhängigkeit zu anderen Komponenten oder Libraries (Bibliotheken). Das Verstehen und die Verwaltung der Abhängigkeiten ist daher eine der wichtigsten Aktivitäten innerhalb der Continuous Deployment (kontinuierlichen Bereitstellung), um den Flow in der Deployment Pipeline aufrechtzuerhalten.

Sie haben eine Anwendung gebaut, die zwei Libraries nutzt. Jede dieser Libraries basiert auf einer dritten Basis-Library. Allerding beziehen sie sich auf verschiedene Versionen. Dies führt zu einer besonderen Abhängigkeit.

Welche Lösung eignet sich am besten, um diese Abhängigkeit zu beheben oder zu vermeiden?

Question

42  of 50
In einer Umgebung der Continuous Deployment (kontinuierlichen Bereitstellung) ist es wichtig, dass alles versionskontrolliert ist, damit Sie Fehler schnell finden oder bei Bedarf ein Rollback durchführen können.

Bei einem binären Output, wird jedoch von einer Versionskontrolle abgeraten.

Warum wird hier eine Ausnahme gemacht?

Question

43  of 50
Sie suchen nach einem ganzheitlichen Ansatz für das Management Ihrer IT-Infrastruktur

Welche zwei Prinzipien sind Ihnen dabei am besten behilflich?

Question

44  of 50
Teams, die gut zusammenarbeiten haben synchronisierte Arbeitstickets. Ein technischer Direktor hat sich persönlich davon überzeugt, wie das Betriebsteam funktioniert. Das Betriebsteam legt nach jedem Release die Betriebsinfrastruktur neu fest.

Was ist der beste Ratschlag, um diese Praxis zu verbessern?

Question

45  of 50
Wann sollte der Betrieb (Operations) die Entwicklung (Development) über eine Änderungen im Betrieb informieren?

Question

46  of 50
Sie wollen den Reifegrad Ihrer DevOps-Organisation steigern. Dies ist auf viele verschiedene Arten möglich.

Welche Vorgehensweise eignet sich nicht dazu, den Reifegrad Ihrer DevOps-Organisation zu steigern?

Question

47  of 50
Sie arbeiten für einen IT-Dienstleister. Im Rahmen Ihres Business Continuity-Plans möchten Sie garantieren, dass Sie die vereinbarten Service Level stets erfüllen können.

Sie wollen die IT Service Continuity sicherstellen.

Wie kann DevOps Sie beim IT Service Continuity Management unterstützen?

Question

48  of 50
Das Unternehmen ACMECONST hat seine globale Präsenz aggressiv ausgebaut und dazu die Zahl der Neueinstellungen und die Zahl der technischen Teams weltweit erhöht. Mit einem Zuwachs von 30% hat das Unternehmen auch seinen Kundenstamm drastisch erhöht.

Seitdem sich das Technik-Team nicht mehr in einem Raum befindet dauern einfache Entscheidungen viel länger. Dies verursacht in der gesamten Organisation wachsende Frustration. Freigaben müssen jetzt mehrere Managementebenen durchlaufen und der Prozess ist umfangreicher und komplexer. Viele Ingenieure sind daher von dem Entscheidungsprozess insgesamt desillusioniert.

Auch bezüglich der Verantwortung und Zuständigkeiten herrscht zunehmend Verwirrung. Die Ingenieure sind der Meinung, dass die zusätzlichen Prozesse und das Mehr an Bürokratie ihre Kreativität einschränken. Dies wirkt sich allmählich auf die Moral aus.

Wie lassen sich die Probleme in diesem Szenario am besten lösen?

Question

49  of 50
Im Unternehmen X-AppGo gibt es einen Konflikt zwischen dem Betriebsteam in Kolumbien und dem Entwicklungsteam in Irland. Grund für den Konflikt sind unterschiedliche Prioritäten und Ziele. Aufgrund des Konflikts nimmt die Lösung von Problemen, die sich auf den Geschäftsbetrieb auswirken, mehr Zeit in Anspruch.

Welche zentralen Praktiken sollte X-AppGo in Betracht ziehen, um das Konfliktpotenzial zu reduzieren und die Kollaboration zwischen dem Entwicklungs- und dem Betriebsteam zu verbessern?

Question

50  of 50
Ein Entwicklungsteam interessiert sich für DevOps. Das Team interessiert sich dabei hauptsächlich für die Continuous Integration (kontinuierlichen Integration). Aktuell entwickelt und pflegt das Team mit Scrum-Praktiken 3 größere und 4 kleinere Lösungen. Jeder Sprint dauert 4 Wochen und führt im Schnitt alle 10 bis 15 Tage zum Commit von 1 Release an die Testumgebung sowie zum Commit von 1 Release pro Monat an die Produktivumgebung. Das Team möchte für das Management einen qualitativen Business Case erstellen, um die Unterstützung des Managements für die Investitionen und die Bemühungen zur Einführung der Continous Integration (kontinuierliche Integration) zu gewinnen.

Welche greifbaren Vorteile der Continuous Integration (kontinuierlichen Integration) eignen sich am besten zur Unterstützung des Business Case?