Questionmark Perception
Jul 04 2020 |
Logged in as : candidate
Change font size

Introduction

Einführung

Dies ist die EXIN Agile Scrum Foundation (ASF.DE) Musterprüfung. Es gilt die Prüfungsordnung von EXIN.

Die Musterprüfung besteht aus 40 Multiple-Choice-Fragen. Zu jeder Multiple-Choice-Frage werden mehrere Antwortmöglichkeiten angeboten. Es gibt jeweils eine richtige Antwort.

Bei dieser Prüfung können maximal 40 Punkte erzielt werden. Für jede korrekte Antwort gibt es 1 Punkt. Um die Prüfung zu bestehen, müssen Sie mindestens 26 Punkte erzielen.

Die Bearbeitungszeit beträgt 60 Minuten.

Viel Erfolg!





Copyright © EXIN Holding B.V. 2020. All rights reserved.
EXIN® is a registered trademark.

Question

1  of 40
Welche Art von Team kann die besten Anforderungen, Architekturen und Designs liefern?

Question

2  of 40
Welche Richtlinie gilt für das Tempo bei der Entwicklung gemäß agile Prinzipien?

Question

3  of 40
Wie lautet eine der Thesen im Agilen Manifest?

Question

4  of 40
Eine Person schreibt den Code, eine andere Person kontrolliert den geschriebenen Code und spricht eventuelle Probleme sofort an. Von Zeit zu Zeit werden die beiden Rollen vertauscht.

Um welche Praktik handelt es sich?

Question

5  of 40
Wer kann sich über die Entscheidungen des Product Owners hinwegsetzen?

Question

6  of 40
Wer hat die meisten Kenntnisse über den Fortschritt auf dem Weg zum geschäftlichen Ziel oder Release?

Question

7  of 40
Ein Kunde fordert einen Bericht an, der die neuen Funktionalitäten sowie die erkannten und behobenen Fehler sofort am Ende eines Sprints zusammenfasst.

Wer ist am besten dafür geeignet, diesen Bericht zu erstellen?

Question

8  of 40
Was ist die wichtigste Verantwortlichkeit eines Scrum Masters, mit der er dafür sorgt, dass ein Scrum-Team stets mit maximaler Produktivität arbeitet?

Question

9  of 40
Das obere Management verlangt regelmäßige Audits, um zu überprüfen, ob das Scrum-Team die Scrum-Praktiken und -Prinzipien befolgt.

Wer ist am besten dafür geeignet, ein solches Audit durchzuführen?

Question

10  of 40
Kurz vor Ende eines Sprints stellt das Entwicklungsteam fest, dass es nicht in der Lage ist, alle zugesagten User Storys abzuschließen.

Wie sollte das Entwicklungsteam in diesem Fall am besten vorgehen?

Question

11  of 40
Was ist die effizienteste und wirksamste Methode, um Informationen an das Entwicklungsteam und innerhalb des Entwicklungsteams zu übermitteln?

Question

12  of 40
Bei einem Sprint arbeitet ein Mitglied des Entwicklungsteams an einer Aufgabe.

Wer trägt die Verantwortung für diese Aufgabe?

Question

13  of 40
Ein Team bereitet sich auf die Umstellung auf Scrum vor. Das Team verfügt bereits über die Rolle eines sogenannten Projektkoordinators. Dieser unterstützt Interaktionen, beseitigt Hindernisse und steht dem Team als Prozess-Coach zur Seite.

Wie sollte diese Rolle nach der Umstellung auf Scrum genannt werden?

Question

14  of 40
Wie viel Zeit sollte ein Scrum-Team mit fünf Mitgliedern auf die Sprint-Planung für einen drei-wöchigen Sprint aufwenden?

Question

15  of 40
Was ist ein Sprint?

Question

16  of 40
Wie nennt man den potenziell releasefähigen Teil eines Produkts, der im Rahmen eines Sprints entsteht?

Question

17  of 40
Warum muss das Daily Scrum immer am selben Ort und zur selben Zeit stattfinden?

Question

18  of 40
Ein Mitglied des Entwicklungsteams eines Scrum-Teams ist der Meinung, ein leitender Technologiearchitekt eines anderen Scrum-Teams habe unter Umständen wertvolle Informationen und Feedback zum Produkt.

Bei welchem Scrum-Ereignis lässt sich dieses Feedback am besten einholen?

Question

19  of 40
Ein Team hat mitten im Sprint alle Sprint Backlog Items (Sprint Backlog-Einträge) abgeschlossen.

Wie geht man in diesem Fall am besten vor?

Question

20  of 40
Die Items (Einträge) im Product Backlog werden priorisiert, wobei die Items mit dem höchsten Wert oben und die Items mit dem geringsten Wert unten stehen. Der Wert eines Product Backlog Items wird durch ein paar Kriterien bestimmt.

Welche Kriterien sind dies?

Question

21  of 40
Das „S“ von INVEST steht für „Small“ (klein).

Welche Items (Einträge) im Product Backlog sollten klein sein?

Question

22  of 40
Ein Scrum-Team möchte alle Items (Einträge) die erledigt werden müssen, bevor eine User Story als abgeschlossen bezeichnet werden kann, eindeutig in einer Checkliste festlegen.

Welches Artefakt wird das Team dafür wahrscheinlich verwenden?

Question

23  of 40
Ein Product Owner wünscht, dass eine User Story innerhalb von zwei Tagen abgeschlossen wird. Das Entwicklungsteam, das die Story bearbeitet, schätzt, dass es fünf Tage dauern wird, um die Story abzuschließen. Der Scrum Master glaubt, dass es drei Tage dauern wird. Ein fachkundiger Experte, der früher bereits an ähnlichen Storys gearbeitet hat, ist der Meinung, der Aufwand sollte maximal einen Tag betragen.

Wessen Schätzung sollte der Planung zugrunde gelegt werden?

Question

24  of 40
Ein Scrum-Team wählt ein Product Backlog Item (Product Backlog-Eintrag) für das Sprint Backlog aus.

Was muss das Entwicklungsteam tun, um das ausgewählten Product Backlog Item abzuschließen?

Question

25  of 40
Welche der folgenden Aussagen beschreibt am besten, welche Rolle das Daily Scrum bei der Überwachung eines Scrum-Projekts spielt?

Question

26  of 40
Während des Daily Scrum werden drei Fragen beantwortet.

Welche ist eine dieser Fragen?

Question

27  of 40
Ein Scrum-Team arbeitet mit zwei-wöchigen Sprints an einem Projekt. Während des Meetings zur Sprint-Planung im fünfzehnten Sprint sagt der Scrum Master:
„Wir haben ausgehend von den letzten zwölf Sprints festgestellt, dass wir die potenziell zu liefernden Inkremente nicht in zwei Wochen schaffen können. Wir sollten die Dauer ab Sprint sechszehn verlängern."

Sollte die Dauer verlängert werden?

Question

28  of 40
Ein Scrum-Team schätzt den Aufwand von User Storys. Der Scrum Master schlägt dafür die Methode des Planning Pokers vor.

Wie geht man beim Planning Poker vor?

Question

29  of 40
Wie erfolgt bei der Affinitätsschätzung die Zuteilung von Story Points zu den User Storys?

Question

30  of 40
In den letzten 8 Sprints hat das Scrum-Team insgesamt 72 Story Points abgeschlossen. Das Scrum-Team wurde gebeten, ein neues Projekt zu bearbeiten, das geschätzte 56 Story Points umfasst.

Wie viele Sprints sind zum Abschluss dieses Projekts erforderlich?

Question

31  of 40
Eine weit verbreitete Best Practice besteht darin, User Storys nach dem Akronym INVEST zu definieren. Das „S“ von INVEST steht dabei für „Small“ (klein).

Was muss bei einer User Story in einem Sprint klein sein?

Question

32  of 40
Der Fortschritt eines Sprints wird in einem Burn-Down Chart überwacht.

Was wird im Burn-Down Chart dargestellt?

Question

33  of 40
Bei der Durchsicht eines Burn-Down Charts in Form eines Balkendiagramms stellte ein Scrum Master fest, dass sich das untere Ende des Balkens zwischen dem dritten und vierten Sprint in den Bereich oberhalb der x-Achse verschoben hatte.

Was ist im dritten Sprint passiert?

Question

34  of 40
Was ist die Definition von Velocity (Geschwindigkeit) eines Teams?

Question

35  of 40
Ein Scrum-Team arbeitet mit einem Kanban-Board. Das Work-in-Progress-Limit in einer Spalte des Kanban-Boards ist erreicht.

Was sollte in diesem Fall unternommen werden?

Question

36  of 40
Was ist einer der wichtigsten Vorteile von Information Radiators?

Question

37  of 40
Ein Scrum-Team stellt fest, dass es eine der Komponenten, auf die ein anderes Scrum-Team wartet, möglicherweise nicht pünktlich liefern wird.

Welches Forum eignet sich am besten zur Besprechung und Lösung dieses Problems?

Question

38  of 40
Wie sollte die Definition of Done (Definition von Fertig) festgelegt werden, wenn mehrere Scrum-Teams an ein und demselben Produkt arbeiten?

Question

39  of 40
Welcher Vertragstyp ist adaptiv und passt daher gut zur Scrum-Methode?

Question

40  of 40
Was bringt beim Aufbau einer Agile-Arbeitsumgebung den höchsten Nutzen für die Zusammenarbeit im Team?